Menü
Menswear und Lifestyle mit Anspruch Der Styledirector von Bratfisch
  • New Menswear
-

Revival: Kapuzenpullover

Im Kontext von Corona-bedingtem Home-Office und andauerndem Athleisure-Vibe hat es die einstige Chillout-Klamotte geschafft, zum ultimativen Crossover-Piece heranzureifen und in Alltagstauglichkeit zu punkten.

 

Während es der lässige Leisure-Look bislang nur in die eigenen vier Wände oder das Gym geschafft hat, avanciert der Hoodie spätestens 2022 zum angesagten Fashion-Item. Die - auf entspannte Weise eleganten Looks - punkten als Lounge- und Streetware sowie im Smart-Casual-Bereich und sorgen mittlerweile sogar auf eleganteren Anlässen für interessante Stilbrüche.

Erfahren Sie jetzt, welche Hoodies im Frühjahr modetechnisch ganz hoch im Kurs stehen und lassen Sie sich von uns zu neuen entspannten Looks im Athflow Style inspirieren!        

 

Farben, die nach Sommer schreien

Was Hoodies betrifft, stehen 2022 farbtechnisch zwei völlig kontroverse Trends im Vordergrund: Einerseits haben leuchtende Knallfarben, die pure Lebensfreude und kraftvolle positive Vibes versprühen, Hochkonjunktur in der Modewelt! Satte Farben wie Froschgrün, Orange und Neongelb lassen aus Ihrem sonst so braven Hoodie ein wahres Fashion-Item werden.

Um dem optischen Overflow vorzubeugen, am besten mit neutralem Denim kombinieren. Auch chic sind sie zu schlichten Stoffhosen und Shorts in Naturtönen. Anderseits spielen in der Männermode diese Saison auch Pastelltöne wie Apricot, Flieder, Zartrosa und Taubenblau eine große Rolle.

Dezenter und passend zum zarten Farbspektrum des Frühjahres sorgen die soften Nuancen für einen Frischekick, der bei leicht gebräunter Haut besonders gut zur Geltung kommt. Jeans, Naturtöne und klassische Farben wie Navy, Grau oder Schwarz, setzen den „California Street Wear Vibe“ besonders gekonnt in Szene.

 

Retro bleibt Trend

Nicht nur in Sachen Dad-Sneakers und Retroprints setzt sich der Vintage-Hype weiterhin fort. Auch Hoodies dürfen so aussehen, als entstammten sie direkt aus dem Fundus eines 1980er-Jahre Highschool-Movie.

Auf den Punkt gebracht heißt das: Die Farben dürfen gerne etwas verwaschen sein, eine dezente Oversized-Passform ist erwünscht und elastische Bündchen sowieso gesetzt. Unbedingt edle Styling-Partner aus hochwertigen Materialien wählen und gerne zu Statement-Accessoires greifen, damit der lässig-elegante Stilmix gelingt.

 

Effortless-Chic par Excellence

Wer es „angezogener“ mag, greift statt zu herkömmlichen Kapuzen-Sweatern zu exklusiven Materialmixen aus extrafeiner Merino-, Kaschmir- oder Baumwolle. Besonders wertig wirken auch Hoodies aus extradicker, griffiger Baumwolle, vorzugsweise integriert in monochrome Looks im selben Farbspektrum.

Die Strickstruktur in Kombination mit gedeckten zeitlosen Tönen wie Beige, Hellgrau oder Creme, hebt das optische Gesamtbild sofort auf ein höheres Niveau. In Kombination mit Stoff- oder Bundfaltenhose schafft der Hoodie den Step von lässiger Streetwear zu bürotauglicher Smart-Casual-Garderobe im Handumdrehen.

Titelbild: Hoodie Trusted Handwork EUR 169.–

 

Abonnieren

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Big Apple Architektur

Vier Must-Sees in New York, die futuristisches Design mit außergewöhnlicher Konstruktion wie Technik vereinen.

Markenportrait: 04651/ A Trip in a Bag

Nach der Vorwahl von Sylt benannt, entwirft das Label unkompliziert elegante Outfits.

Giganten der Klassik

Vier weltweit aufsehenerregende Opernhäuser, die nicht nur musikalisch verlocken, sondern vor allem historisch und architektonisch verwundern.

Nach oben