Menü
Menswear und Lifestyle mit Anspruch Der Styledirector von Bratfisch
  • Styleguide
-

Kurz und gut: Bermudas Styling-Tipps

Kurze Hosen? Bis vor wenigen Jahren ausschließlich der Freizeitmode vorbehalten. Jetzt haben Menswear-Designer diese letzte Bastion der Formalwear gekippt und Bermudas zum Business-Outfit geadelt. Doch nicht jede kurze Hose taugt zum Bürolook. Lesen Sie hier, was Sie beachten müssen.

 

Wie ´ne lange, nur in kurz

Die neuen kurzen Hosen stehen ihren langen Brüdern um nichts nach: Ob Material, Style oder Akribie in der Herstellung, da ist kein Freizeitcharakter zu finden. Ob Einschub- oder Pattentaschen, Gürtelschlaufen, reiche Innenausstattung oder Beinaufschlag, in einer Dressy Bermudas finden sich alle Merkmale einer hochwertigen Hose.

Bis zu 100 Arbeitsschritte braucht es, um aus einem Stück Stoff eine Hose zu machen, viele davon können bis heute nur per Hand ausgeführt werden. Da wird klar, warum eine kurze Hose auch ihren Preis hat – nur weil die Beine die halbe Länge haben, bleibt die Produktion gleichermaßen aufwändig.

 

Die ideale Länge

Knielang – und das ist durchaus wörtlich zu interpretieren. Kurze Hosen, die eine Handbreit über dem Knie enden, sind für Businessanlässe zu informell. Dass die kurze Hose das Knie halb bedeckt, hat durchaus Vorteile, so entblößt sie zum Beispiel beim Sitzen oder Radfahren nicht gleich den halben Oberschenkel. Außerdem gewinnt durch diese Länge die Silhouette – kurze Hosen, die über dem Knie enden, können optisch stauchen.

 

Lässig x korrekt

Selbstverständlich darf die kurze Hose im Business auch eine gewisse Casual-Note haben - schließlich ist Casual post-pandemic King. Ein ganzer oder halber Gummibund zum Beispiel, pointiert noch mit den Jogginghosen-Bündchen ist ein starker Sommerlook.

Mit Beinaufschlag bekommen diese Casualelemente dann doch wieder einen gepflegten Konterpart und sind damit ideal, um sie mit einem schönen Shirt oder Leinenhemd auch im Büro zu tragen.

Titelbild: Bermudas Hannes Roether EUR 229.–

 

Abonnieren

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Joyride

Beim Radfahren sind es oft die kleinen Dinge, die den Unterschied machen. Vier Gadgets, die Ihre Tour noch genussvoller werden lassen.

In Linum Veritas – warum Leinen der Sommerstoff schlechthin ist

Die Naturfaser ist perfekt, um sommerlicher Hitze den textilen Kampf anzusagen.

Cocktail Summer

Style Director zeigt Ihnen die neuesten Kreationen berühmter Cocktail-Klassiker, die dieses Jahr auf der Barkarte zu finden sind.

Nach oben