Menü
Menswear und Lifestyle mit Anspruch Der Styledirector von Bratfisch
  • New Menswear
-

Comeback für Cord – warum wir nicht von ihm lassen können

Guess who´s back? Richtig – unser Alltime-Liebling Cord. Regelmäßig verschwindet er vom Moderadar, um dann ein paar Jahre später umso kraftvoller ins Trendgeschehen einzugreifen. Und dieses Mal tut er dies mit besonderer Wucht! In aktuellen Naturtönen und angesagt monochromen Styles sind wir hin und weg vom einstigen Underdog.

 

Wir erläutern heute, warum die lässigen Cord-Styles unbedingt auf Ihre Shopping-List für Herbst/Winter 2022 gehören.

 

Down-to-earth, aber dennoch mit Raffinesse

Lockere Schnittführung im Loose-fit-Tailoring sorgt bei grobem Cord für eine schmeichelhafte Silhouette und trägt kein bisschen auf, im Gegenteil. Klassische Elemente, wie Horn- oder Holzknöpfe unterstreichen den derb maskulinen Look.

Cord punktet mit unaufgeregter Lässigkeit und Vielseitigkeit. Ist das Trendmaterial doch sowohl chic als auch cool stylebar und zudem auch materialtechnisch unser Favorit, wenn es draußen kälter wird.

Der weiche Stoff hält uns kuschelig warm und bietet eine gelungene Abwechslung zum Sweater-Denim-Look.

 

Casual Cord

Bei unseren liebsten Essentials für die Freizeit dürfen wir gerne zu kräftigen Farben und Grobcord-Varianten greifen. Kombiniert mit Boots oder Sneakers und hochgekrempelt, falls die Außentemperatur dies zulässt, sorgen besonders die Trendtöne Rauchblau und Wild Orange für aufregend lebendige Impulse in unserer Herbst-/Winter-Garderobe.

 

Wer auf Cord setzt, gewinnt

Richtig gehört – Cord darf 2022 auch mit ins Büro. Aber wichtig: Nur Babycord. Die filigranen Rippen, lassen das Material samtartig und damit gleich auch eleganter als die Breitcord-Variante erscheinen.

Im Pairing mit schlichtem Hemd oder simplem Rollkragenpullover ein perfektes Match von Seriosität und Trendgespür. Alternativ garantiert auch ein Cord-Sakko als Zweireiher zur konisch geschnittenen Anzughose einen adäquaten und dabei legeren Office-Look.

No-Go: Anders strukturierte oder gemusterte Teile zusammen mit Cord. Das ist zu viel des Guten und wirkt schnell überfrachtet.

 

Klassiker mit neuem Anstrich

Ob Hemd, Hose oder Sakko – Cord hat viele Gesichter. Angesagter Trend diese Saison: Monochrome Cord-Styles in soften Creme- und Stonetönen. Was wirkt erdverbundener und gleichzeitig harmonischer als ein Allover-Look?

Das Vintage-inspirierte Gewebe wird optimal aufgewertet durch edle Accessoires, wie Statement-Gürtel, Mütze oder Schal sowie feine Lederschuhe. Wichtig bei Ton-in-Ton-Looks: Hochwertige Materialien und perfekte Passform.

Wer es langsamer angehen mag, greift zur Cordweste als ärmellosem Ersatz für die Übergangsjacke. Das modische Allround-Talent avanciert diese Saison zum Must-have.

Titelbild: Cordjacke EUR 329.–, Pullover EUR 419.–, Joggpants EUR 219.–, Mütze EUR 99.90, Alles von 04651/.

 

Abonnieren

Artikel, die Sie auch interessieren könnten:

Traumdestination: Ostfriesische Inseln

Eine Auszeit auf einer der sieben Inseln Ostfrieslands inspiriert, belebt und lädt zum Träumen ein. Die Highlights.

Markenportrait: Dondup

Eine starke Vision für die Zukunft und der Wunsch, Modegeschichte zu schreiben, ist bezeichnend für das charakterstarke Label.

Beam me up

Heimkino funktioniert nicht nur mit einem High End-Fernseher, sondern auch mit einem Beamer. Die Top 3.

Nach oben